Erfahrungen & Bewertungen zu klimambo.de

Wie wird eine Klimaanlage montiert?

Wir bieten Ihnen hier ein Split-Klimagerät. Das bedeutet, dass die Anlage aus zwei Geräten besteht. Das Innengerät entzieht der Raumluft Wärme. Das Außengerät gibt die aus dem Raum abgeführte Wärme an die Luft ab.

Mit so genannten Single-Split-Klimageräten kühlen Sie einen Raum mit einem Innengerät, das an ein Außengerät angeschlossen wird. Bei so genannten Multi-Split-Klimageräten werden mehrere Innenräume mit mehreren Innengeräten ausgestattet, die dann an ein Außengerät angeschlossen werden.

Montage einer Single/Multi-Split-Klimaanlage

Das Außengerät wird in der Regel auf Konsolen an der Aussenwand befestigt. Es wird auf Höhe des Stockwerkes befestigt, in dem Ihre klimatisierten Räume liegen. Manchmal ist es sinnvoll, das Außengerät auf den Boden zu stellen.

Innen- und Außengerät müssen verbunden werden.

Weiter benötigen sowohl das Innengerät, wie auch das Außengerät einen Stromanschluss. Was wir hierfür bei Ihnen vornehmen, lesen Sie im Folgenden.

Wir bohren ein Loch in Ihre Hauswand.

Dieses Loch wird später knapp neben oder hinter dem Außengerät sitzen.

Durch dieses Loch werden alle Leitungen für das Außengerät geführt

Die notwendigen Leitungen sind: Zwei Kältemittelleitungen. Eine, die das Kältemittel zum Außengerät führt, und eine, die es zurück zum Innengerät bringt. Eine Steuerleitung, über die das Außengerät mit dem Innengerät kommuniziert. So, wie das Kabel zwischen Computer und Drucker.

Für die Leitungsführungen innen gibt es, je nach Situation vor Ort, drei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Verlegen im Kabelkanal
Wir führen die Leitungen in einem Kabelkanal zu dem Platz, an dem das Innengerät aufgehängt wird.

Möglichkeit 2: Verlegen in Hohlräumen
In Gebäuden mit Trockenbauwänden ist es möglich, die Leitungen im Hohlraum zwischen den Platten zu verlegen. Am einfachsten geht das bei Neubauten. Auch vorhandene Revisionsöffnungen erleichtern das Verlegen. Manchmal lassen sich die Leitungen auch durch die Decke verlegen.

In diesem Fall kommt die Leitung direkt hinter dem Innengerät der Klimaanlage aus der Wand. Es sind keine Kabelkanäle notwendig.

Liegt auf der Rückseite der Wand ein Abstellraum oder eine Werkstatt, würden wir die Leitungen auf dieser Seite verlegen und genau hinter dem Innengerät durch die Wand führen.

Möglichkeit 3: Verlegen hinter einer Blende
Man kann das Innengerät auch auf eine Blende montieren. Beispielsweise ein optisch schön gestaltetes Brett. Diese Methode wird auch bei hochwertigen Montagen von Flachbildschirm-Fernsehgeräten gewählt.

Die Blende verdeckt die Leitungen perfekt – bedeutet allerdings einen Mehrpreis.

Eine Alternative: Truhengeräte
Wandgeräte sind ideal, weil sie knapp unter der Decke montiert werden und kühle Luft immer von oben nach unten strömt. Wenn diese Montage nicht in Frage kommt, könnte ein Truhengerät die Lösung sein. Es wird so montiert und platziert wie Heizkörper. Die Montage selbst verläuft wie bei Wand-Innengeräten.

Jetzt schließen wir die Geräte an die Kältemittel- und Stromleitungen an.

Beim Anschluß des Außen- und des Innengerätes an Ihren hausinternen Stromanschluss, arbeiten wir gerne mit Ihrem Elektriker zusammen.

Zum Schluß befüllen wir die Anlage mit Kältemittel.
Das Kältemittel bringt unser Monteur in einer geschlossenen Flasche. Er achtet darauf, dass beim Befüllen der Anlage nichts davon entweicht. Das Kältemittel läuft danach in einem geschlossenen Kreislauf.

Jetzt kann’s losgehen.
Ihre Klimaanlage bringt angenehme Kühle in Ihren Raum. Mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern Sie Ihr Wohlfühlklima.

Zur Klimaanlagen Anfrage

Welche Innengeräte es noch gibt – und warum sie die nicht im Generator bestellen können:

Geräte zum Versenken in abgehängten Decken
Eine Reihe von Geräten kann in so genannte abgehängte Decken eingebaut werden. Dabei besteht zwischen der sichtbaren Decke und der tatsächlichen Raumdecke ein Abstand.

Abgehängte Decken gibt es in verschiedenen Rastermaßen und in verschiedenen Abständen zur tatsächlichen Decke. Deshalb ist das Aufmaß für diese Geräte etwas aufwändiger. Andererseits gewinnen bei dieser Montage Optik und Komfort. Und die Leitungen verlaufen unsichtbar zwischen abgehängter Decke und tatsächlicher Decke.

Zuletzt gibt es noch so genannte Deckeneinbaugeräte. Sie haben ihr Einsatzgebiet in Technikräumen mit großer Wärmeentwicklung, wie zum Beispiel Server-Räumen. Sie werden an der Decke montiert.

In Büros, Läden oder Privatwohnungen werden diese sehr leistungsstarken Geräte in der Regel nicht verwendet. Wir haben sie deshalb nicht in unseren Kalkulator eingefügt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.